Das Jahr des spiegellosen Vollformats

Es war schon seit einiger Zeit erwartet worden, aber dann ging alles ganz schnell. Innerhalb weniger Tage präsentierten Nikon und Canon, die beiden großen Player auf dem DSLR-Markt, ihre ersten spiegellosen Vollformatkameras, dicht gefolgt von Panasonic. Auf der Photokina 2018 gewann das spiegellose Vollformat definitiv an Fahrt.

Zuvor hatten sich Nikon und Canon nur halbherzig auf spiegelloses Terrain gewagt: Nikon mit seinem Nikon-1-System mit 1-Zoll-Sensor, Canon mit dem EF-M-System, das auf dem APS-C-Sensorformat basiert. Beide boten nur wenige und meist lichtschwache Objektive. Es schien, als seien beide Unternehmen darauf bedacht, ihre DSLR-Verkäufe bei Amateuren und Profis nicht zu gefährden.

Doch die Konkurrenz schläft nicht. Olympus und Panasonic hatten mit ihrem kompakten Micro Four Thirds (MFT)-System Pionierarbeit auf dem Markt für spiegellose Wechselobjektivkameras geleistet. Sony führte den E-Mount für APS-C und die erste spiegellose Vollformatkamera ein. Fujifilm folgte mit dem X-Mount für APS-C-Kameras und der ersten spiegellosen Mittelformatkamera. Leica führte den L-Mount für APS-C und Vollformat ein.

Auf der Photokina 2018 trafen die Newcomer von Canon, Nikon und Panasonic auf die Sony Alpha 7 III, bereits die dritte Generation der spiegellosen Vollformatkamera von Sony. Können sie also genug bieten, um sich durchzusetzen?

Vieles wird von den Objektiven abhängen, die für jedes System erhältlich sind. Mit einem Vorsprung von fünf Jahren bietet die Sony Alpha bei weitem die größte Auswahl an nativen Vollformat-Objektiven auf dem Markt. Die Objektivkataloge für die Leica SL und die neuen Canon EOS R, Nikon Z, Panasonic Lumix S und Sigma fp Kameras sind bisher noch begrenzt, aber sie wachsen. Es wird sehr interessant sein zu sehen, wie sie sich voneinander unterscheiden werden und ob sie Drittanbietern wie Samyang, Tamron, Tokina und Zeiss einen Zugang bieten. Werfen Sie einen Blick auf die besten Objektive für spiegellose Kameras und sehen Sie, was verfügbar oder angekündigt ist.